Ähnliche Artikel:

7 Comments Received

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Ulrich
September 6th, 2011 @14:47  

Ahoi, ich bin mal so frei und poste mal was in deinen Blog. Sieht super aus! Ich beschaeftige mich auch seit kurzem mit WordPress verstehe aber noch nicht alles. Dein Blog ist mir da immer eine gute Inspiration. Weitermachen!

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
T. Thomas
September 26th, 2012 @20:33  

Die o.g.begrenzte Einnahmezeit bei Prostata-Vergrösserung ist u.U. sher bedenklich! Vom Urologen dürfte (wie von den HerstellerN) das Gegenteil zu hören sein! Wie kommt Verfasser zu dieser leichtsinnigen Behauptung?

Europnews

Jeder hersteller von Pharma-Produkten stellt sich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung aus und die Ärzte? Na, wer glaubt denn heute noch einem Arzt? Leichtsinnig ist eher zu behaupten, dass Finasterid keine Nebenwirkungen hätte.

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
jacekw
Oktober 9th, 2012 @09:58  

Hallo,

Finasterid kann auch eine positive Wirkung haben.

Es ist bewiesen, dass bei einem Prostatakrebs eine zusätzliche Einnahme von Finasterid, kann den PSA Anstieg verzögern, oder verlangsamen.
Die Nebenwirkungen sind in diesem Fall zu vernachlässigen.

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
mike
November 12th, 2012 @16:22  

du blöder wichser erzähl keine mährchen .

hab dieser tabletten genommen 1 jahr lang .

hab seit 10 tagen die nicht mehr eingenommen und merke jetzt was für nebenwirkung diese tabletten haben .

nicht zu emphelen , diesen tabletten sind reinste gift !!!

leber + nieren und und und, gehen kaputt .

antie deprassiv , heißt im klartext . ein gesunde mensch wird

depressiv , ohne diese tabletten , sogenannte chemie droge

macht müde du hast kein bock rauszugehen , was zu unternehmen.

wirst impotent .

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
alexi
März 27th, 2013 @21:25  

angesichts der Tatsache das es bisweilen keine greifende alternativegegen haarausfall gibt, wirkt das pråperat ganz gut. aber ich muss anmerken das nach ein paar jahren so manches auf der strecke bleibt. årgern tut mich der geringere spass am sex oder das tatsächlich brusthaare dünn werden. aber haben nicht auch durch die pille ihre probleme..und ausserdem geben nach meinen erfahrungen in den clubs und auch tagsüber die Weiber kaum mehr sichere signale. jungs, ich sags euch wies ist, die weiberwelt unterdrückt uns månner, das ist fast schon ein naturgesetz. wir werden fast alle immer schwächer und die weiber seit Loveparade, pornointernet, videothekenpornos, fünf drogerien und Damenbindetampondüften aus der dose, seit ende der 1990er immer stärker. soetwas nennt man matriachat. oder auf gut deutsch. die weiber haben die hosen an! deswegn pfeif ich drauf und warte bis sich das ändert. und zwar mit medikamenten. und wenn ich die richtige dann hab, dann ists auch egal ob sie , also die haare, dünner werden. wenigstens hab ich noch länger freude an meinen haaren.warum sollte ich sonst jünger wirken wenn nichht zur ähm normalen partnerfindung????

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Sarah
Dezember 4th, 2014 @18:38  

Unglaublich, wie dieser Verfasser das Medikament schlecht macht, gerade bei Frauen. Fin schlaegt bei Frauen genauso an wie bei Maennern, dies ist in einigen Foren und Studien nachzulesen. Uebrigens: Nicht jede Frau will Kinder, das sollte sich der jeweilige Verfasser mal zu Gemuete fuehren. Eine Frau, die unter ihrem Haarausfall leidet hat andere Sorgen als Kinderplanung!!!

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Anton
Februar 16th, 2015 @12:29  

Finasterid nehme ich selbst. Bisher habe ich noch keine wirklichen Nebenwirkungen festgestellt.
Man kann sich natürlich alles einbilden, wenn man von den vielen möglichen Nebenwirkungen ließt.
Ich habe z.B. seit Längerem sehr trockene Augen, was entweder mit meiner zu häufigen Aktivität vor dem PC zu tun hat oder halt tatsächlich an FIN liegt.
Außerdem habe ich nicht mehr so ein starkes, aber immer noch moderates sexuelles Verlagen nach meiner Freundin. Liegt das nun auch an FIN oder einfach an der Tatsache, dass wir inzwischen schon 2 Jahre zusammen sind und man dann einfach einen Gang zurückschaltet?

Bedenklich finde ich jedoch auf jeden Fall, dass wenn man mal recherchiert, es nur eine wirklich (angeblich) kompetente Stimme unter den deutschen forschenden Medizinern zu geben scheint. Prof. Dr. Wolff wirkt erstmal seriös, sofern man das via Internet beurteilen kann. Aber ist wirklich zu glauben, dass er tatsächlich unabhängig geforscht hat? Ich möchte annehmen, dass er sich irgendwann von eine Pharmaunternehmen kaufen hat lassen. Die finanzielle Verlockung ist dann einfach zu groß. Verdächtig finde ich nämlich, dass er Aussagen macht die 1. nie, irgendwelche Zweifel an der Verträglichkeit von FIN lassen
2. die eine zu große Präzision und Bestimmtheit besitzen, wo ich zweifeln muss, ob ein solches Schwarz-Weiß-Sehen wirklich möhlich ist, bei den komplexen Untersuchungen an Versuchsgruppen auf die Wirksamkeit eines Haarwuchsmittels.
Wolff setzt sich auf den vielen Internetseiten, wo er für das Medikament wirbt, nie mit einer Kommentarfunktion auseinander.
Spricht er, bekommt man keinerlei Gegenstimmen zu hören.

comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from Ulrich in September 6th, 2011 @14:47  
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from T. Thomas in September 26th, 2012 @20:33  
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from jacekw in Oktober 9th, 2012 @09:58  
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from mike in November 12th, 2012 @16:22  
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from alexi in März 27th, 2013 @21:25  
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from Sarah in Dezember 4th, 2014 @18:38  
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from Anton in Februar 16th, 2015 @12:29  
Leave A Reply

Please Note: Comments maybe under moderation after you submit your comments so there is no need to resubmit your comment again