Ähnliche Artikel:

15 Comments Received

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Frage
August 22nd, 2012 @07:18  

Hallo.
„Chemotherapie tötet mehr Menschen als der Krebs
Sie verlangen Beweise? Wussten Sie zum Beispiel, dass 9 von 10 Onkologen eine Chemotherapie ablehnen würden, wenn Sie an Krebs erkrankten? Diese fast 91% der Krebsärzte sind ein beeindruckender Beleg für die simple Wahrheit, dass Chemotherapien Menschen umbringen.“

Wo genau ist diese Information her? In dem Text wird behauptet Beweise zu liefern. Wo sind diese? Ich habe nicht eine einzige Quelle gefunden. Gerade diese Angabe würde mich enorm interessieren. Wurde eine anonyme Studie unter Onkologen durchgeführt? Wenn ja wo und wer hat sie durchgeführt. Warum wird bei einem solchen Thema mit Zahlen umhergeworfen ohne eine einzige Quelle zu nennen?

Ich hätte den Autor gerne nicht öffentlich angeschrieben allerdings hab ich auch dafür keine Kontaktmöglichkeit gefunden.

Mit freundlichen Grüßen

Wladimir

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Wolf Vaupel
September 7th, 2012 @11:33  

Hallo Deutschland und deutschsprachiger Raum!
Diese duesteren Erkenntnisse decken sich mit meinen persoenlichen Erfahrungen. Ich hatte im Januar 2008 selbst Nierenkrebs und habe nach Entfernung des Tumors und einer halben Niere eine Reha und Chemo abgelehnt.
Ich habe mich ausschliesslich durch generelle Ernaehrungsumstellung und einem der besten Supplemente auf dem Weltmarkt – Transfer Factors – zur Regenerierung des Immunsystems selbst geheilt. Ich bin absolut krebsfrei.
Halbjaehrlich werden alle Nachsorge Kontrolluntersuchungen durchgefuehrt und ich bin mit 63 Jahren in einem Top Zustand. Alle Urinwerte sind Top und meine Blutwerte sind im Mittelfeld, keine Metastasen und ich bin sehr agil und werde demnaechst wieder heiraten.
Gruss aus Malaysia – ich lebe hier seit 2005.
Wolf Vaupel

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Miro
Dezember 22nd, 2012 @18:26  

Wladimir,,,, entweder sind Sie fünf jahre Alt oder ein Arzt ,oder aber ein blinder der nicht sieht wie die krebskranke die sich in die Hände der Onkologen begangen haben in kürze gestorben sind .Da braucht man keine stetistiken DAS SEHT MAN!!!!!!!!!

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>

[…] überhaupt – von Medikamenten, Operationen oder Chemotherapien abhängig sein zu müssen… weiterlesen (Quelle: 12.01.2012 – […]

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Gasthier
Mai 23rd, 2013 @14:48  

Ich stimme Wladimir zu…dies sind Pauschalurteile über Chemotherapie, die Quellen fehlen.Wieso?? Es gibt in meinem Bekanntenkreis Beispiele von durch Chemo geheilten Krebskranken..warum werden hier berechtigte Hoffnungen zerstört?

Liebe Auftragsschreiber der Chemo-Hersteller

Hier, wie gewünscht, einige Quellen:

Quelle 1: Bösartige Tumorbildung nach Chemotherapie
Quelle 2: Kritischer Bericht über den Nutzen von Chemotherapie

Quelle 3: Die Chemotherapie bringt einen Erfolg von 2,2 Prozent

Quelle 4: Mit Kreuzblütengewächse gegen Krebs vorgehen

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
John
Juli 5th, 2013 @20:54  

Wirklich schade das aus allem gleich einen Verschwörungstheorie gemacht wird oder etwas hinein intepretiert wird. Chemotherapien werden eben dann gemacht wenn einen Stahlentherapie nichts bringt oder nicht durchführbar ist. Das sie in vielen fällen sehr schädlich ist, ist klar aber nicht weil sie zu toxisch ist. Das Wirkungsprenzip einer Chemo ist das der Tumor am wachsen gehindert werden soll, bis er schließlich aufhört zu waschsen und sich zurück bildet. Nur werden fast alle Körperzellen in ihrem Wachstum gebremst was den Körper dann in mitleiden schaft zieht. Dadurch füllen sich die Patienten so elend weil ein gross teil der Lebensquallität weg ist. Darum wäre es zu empfehlen ein Psycho Onkologische Therapie durch zuführen neben der Chemo. Ach und übrigens in jedem von uns kommt es mehr mals am Tag zu einer Zellmutationen die zu Krebs führt. Nur wenn der Körper die „eine“ Mutation nicht mehr bekämpft ist es zu spät.

Europnews sagt:
Seht liebe Leute: Wieder wird die einzige Waffe, die die Mietmäuler – wie John – haben, aus dem Halfter gezogen: „Alles Verschwörungstheorie“ – Die einzige Verschwörung, die im Gange ist, kommt seitens der Kranken-Industrie. Die rücksichtslosen Manager dieser Industrie leben von ihrer Gier, die sie auf Kosten der kranken Menschen nähren.

Der Artikel hat jedoch mit Verschwörung nichts zu tun:

Ironischerweise ist eine der Nebenwirkungen von Chemotherapien Krebs. Onkologen sagen darüber nicht viel, doch Zytostatika (chemotherapeutischen Mittel) enthalten sogar einen aufgedruckten Warnhinweis darüber, dass sie karzinogen (krebserregend) sind. Daher besteht auch die Gefahr, dass Patienten, die sich einer Chemotherapie unterziehen, neue Krebserkrankungen entwickeln.

„Wenn Krankenschwestern schon vom blossen Verschütten chemotherapeutischer Chemikalien auf ihre Haut ernsthaft krank werden können, welche Auswirkungen müssen die Chemikalien dann erst bei den Patienten haben, denen sie injiziert werden? Wenn diese Chemikalien so gefährlich für Ärzte, Schwestern und Apotheker sind, wie können sie dann für die Injektion bei Patienten als sicher angesehen werden? Wenn die Angestellten im Gesundheitswesen vor Zytostatika geschützt werden müssen, warum sollten dann nicht auch Patienten vor ihnen geschützt werden?“

Quelle

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?> comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?> comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Tock
August 25th, 2014 @06:58  

Ich war vor kurzem fast 8 Wochen im Krankenhaus.Dort lernte ich eine Krebspatientin kennen.Am Anfang,vor der Chemo, war Sie noch im Patientengarten, lief und war recht fröhlich. Bereits nach Chemoblock Nummer eins war Sie nur noch bettlägrig.Es wurde ein Block am anderen gefahren, bis die Frau am 10.August, 5 Monate nach der Krebsdiagnose verstarb, mit 45 Jahren.Ich bin mir sicher, dass es die Therapie war und nicht der Krebs, der Ihr Leben beendete.Ich tue mir noch schwer den obigen Text so zu akteptieren, da ich auch Personen kenne, die seit fast 10 Jahren durch Chemotherapie am Leben gehalten werden.Aber eine Lebensqualität erkenne ich hierbei nicht.Ich denke im obigen Text steckt leider mehr Wahrheit als wir es uns wünschen. Wo Milliarden fliessen, wo Ärzte Provisionen bekommen, wenn Sie Patienten mit Mist traktieren, ist Mißbrauch auf Kosten der Menschen vorprogrammiert.

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
kikirieckmann
Dezember 19th, 2014 @12:57  

Ich habe Chemotherapie bekommen – gegen meinen ausdrücklcihen Willen.
Ich lebte in einem Heim,und es hieß Chemotherapie oder Obdachlosigkeit.
Ich erhielt eine adjuvante Chemotherapie – was bedeutete-der krebs war komplett weg – aber zur Vorsorge sollte ich das machen -Krebs isr so ernst !
Komischerweise hatte ich mehr Zyklen als Menschen,die
noch Krebs hatten und ihn wirklich bekämfen hatten müssen.

Mehr tot als lebendig entkam ich eines Tages mir schwerer Leberzirrhose und wachte auf,als ich gestalkt wurde.

Meine Chemotherapie hieß Taxol, und sie Bestanbd aus drei Teilen:Alkohol,Sakz und Eibe (hochgiftige Pflanze !).

Das hat man mir in meine Blut geleitet !
8Mal+sechs Liter SAlzwasser.

Natürlich sind meine Niere heute tot und ich bekomme eine von meiner Familie….aber ob ich das will ……

Im Moment versuche ich alles mit Naturheilmitteln !!!!
Noch lebe ich !!Nur mit vielen Nahrungsmittelunverträglichkeiten !

Woher die wohl kommen – und wann verhungert ein Mensch ganz ????
9 Jahre habe ich nun hinter mir !!!
Kinder sind nicht mehr drin – ich werde adoptieren müssen !
Nicht wegen der Eierstöcke – wegen der <Nieren !!!!!
Kiki Rieckmann

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?> comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?> comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Klaus Jürgen Obergfell
Juli 17th, 2016 @21:09  

Es ist richtig, es sterben mehr Menschen an Chemo-Therapien als an Krebs
meine erste Frau starb, 2004 an Brustkrebs, jetzt bin ich mir ziemlich
sicher, Sie starb, nicht am Krebs, sondern an den zwei hochdosis
Chemo-Therapien gestorben, Chemo-Therapien sind für die Pharma-Banditen
ein multi Milliarden Euro und Dollar geschäft, nichts anderes.

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
christiane carradine
September 10th, 2016 @14:26  

Und: Chemo ist die unverschämteste Lüge dieser Welt !
Denn, die Zellen werden nicht verlangsamt – sondern die Zellen im Körper teilen sich schbneller und schneller unschneller und schneller – bis sie sterben -vor Erschöpfung !!!
Chemo ist vorsätzlicher Mord – von den Nazis geplant und ausgeführt !
Bin ich auch nicht dagegen.
Nur die Nazis machen immer immer mehr Fehler – arbeiten mit Vorurteilen – und so geraten Gesunde ind ei Todesschlange der
minderwetigen Menschend.h. man verwechselt Gesunde mit Aljkoholikern,nur weil sie von einem Alkoholikerz.b. geschlagen wurden.
Mein Fall ist so: Ich sagte immer immer wieder:Um HImmels WIllen ich bin eine gesunde gebärfähige Frau ohne Drogen. Mutter ist Münchausen by proxy-sie vergiftet mich – deswegen wirke ich drogenanhängig- prüft es doch wenigstens. Keiner prüfte das – und jetzt fürchtet jeder meine Rache !!!!

Christiane

comment_type != "trackback" && $comment->comment_type != "pingback" && !ereg("", $comment->comment_content) && !ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
freddy
September 13th, 2016 @06:42  

Armes Deutschland
Die Krebslüge

Warum Krebslüge?
Gibt es denn in Deutschland keine Krebsforschung?
Ja, die gibt es und genau das ist die Lüge, denn die Krebsforschung wird in Deutschland von Marionetten der Pharmaindustrie betrieben, genehmigt und finanziert von der Politik.
Diese ganze Forschung dient aber nur einem Ziel, der Pharmaindustrie zu Macht und Reichtum zu verhelfen.
Zahlen und Fakten: Das Krebsforschungszentrum (DKfZ), das Nationale Zentrum für Tumorerkrankung (NCT) und die Uniklinik in Heidelberg forschen angeblich seit 50 Jahren intensiv für ein Leben ohne Krebs. Das Ziel ist es „Neue wissenschaftliche Ergebnisse zum Wohl der Patienten schnell und praktisch anzuwenden“. Wie soll das gehen bei einem 10jährigen Genehmigungsverfahren von Arzneimitteln? Mit einem Budget von 226 Millionen Euro (getragen von Land und Bund) und mehr als 3000 Mitarbeitern allein im DKfz ist es ein ideales Machtinstrument der Pharmaindustrie.
Aber wie sieht es denn aus mit der Sterblichkeit in Folge von Krebs bei Ärzten, Politikern Schauspielern oder anderer Prominenter Personen?
Es gibt doch kaum jemand aus diesen Bevölkerungsschichten die an Krebs sterben. Warum? Macht Geld und Macht Immun? Es gibt doch heut zu Tage kaum noch jemand der nicht an Krebs erkrankt. Wie viele Onkologen würden sich selbst eine Chemotherapie verordnen? Wahrscheinlich kein einziger, denn sie wissen, dass sie dann nicht mehr an ihrer Krankheit sondern vielmehr an den Folgen der Therapie qualvoll sterben würden. Die Ärzte und auch das Dkfz wissen sehr wohl wie man Krebs heilen kann, doch niemand traut sich der Pharmamafia entgegenzustellen. Hohe Provisionen und ein schönes Leben sind da natürlich ein guter Beigeschmack sich auf diese Machenschaften einzulassen, während andere ums Leben ringen.
Hippocrates würde sich im Grab drehen wenn er wissen würde das Ärzte Handlanger der Pharma – Killer sind.
Ich (natürlich werde ich mich hier nicht outen) befasse mich mit diesem Thema erst einige Jahre, hatte selbst Prostatakrebs und bin geheilt, hatte aber außer zur Diagnose keinen einzigen Arzt zu Gesicht bekommen, denn dann wäre ich jetzt tot. In der Zeit meiner Krankheit habe ich viele Menschen mit Krebs kennengelernt, von denen heute niemand mehr erkrankt ist.
Wie geht das? Es gibt alternative Heilungsmethoden ohne der Pharmaindustrie die Möglichkeit zum töten zu geben.
Vor einigen Jahren fuhr ich mit meiner Diagnose zu einem Freund und berichtete ihm von meiner Erkrankung. Da er an derselben Erkrankung litt tauschten wir uns zum Thema Behandlung aus. Einige Wochen zuvor besuchte er eine Krebskonferenz und schlief dort fast ein – Bla bla bla. Ein Thema lies ihn jedoch aufhorchen. Es sprach eine Ärztin über alternative Behandlungen, jedoch über nichts Konkretes. Am Ende der Veranstaltung traf er die Ärztin zu einem persönlichen Gespräch und berichtete ihm, dass sie schon sehr vielen Patienten vom Krebsleiden befreite, jedoch nicht über diese Praktiken in der Öffentlichkeit sprechen dürfe. Sie unterhielten sich ca. eine Stunde und gab ihm dann einige Tipps wie er seine Krankheit heilen könne.
Petroleum (Naphta)
Borax
Jod
Vitamin C linksdrehend
Natürliches Silizium Ackerschachtelhalm
Und die Verbotsliste:
Keine Kohlenhydrate, kein Zucker, keine chemischen Produkte wie Konservierungsstoffe usw.

Einen Monat später war der Krebs weitgehend zurückgegangen und nach drei Monaten war er gesund. In den nächsten Jahren sah ich viele ehemalige Krebspatienten mit dieser Therapie gesund wieder, die an den verschiedensten Krebsformen wie Darmkrebs, Blutkrebs, Krebs metastisiert, Brustkrebs, Gebärmutterhalskrebs usw. erkrankt waren. Auch Diabetes und abnormale Leberwerte wurde erfolgreich behandelt.
Im Endeffekt muss es jeder für sich selbst entscheiden welche Behandlung er oder sie bevorzugt.
Naphtabenzin soll ja angeblich tödlich sein wenn es in die Lunge gerät, aber welcher Idiot schüttet sich das in die Lunge? Vor allem WIE? Das ist unmöglich.
Borax soll toxisch sein (laut Pharmaindustrie).
Der einzige Nachteil dieser natürlichen Substanzen: Es ist sehr billig und bringt der Pharmaindustrie keine hohen Gewinne wie bei einer Chemo und deshalb werden sie einfach als toxisch oder schädlich für die Gesundheit eingestuft und verboten.

comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from Frage in August 22nd, 2012 @07:18  
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from Wolf Vaupel in September 7th, 2012 @11:33  
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from Miro in Dezember 22nd, 2012 @18:26  
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from Gasthier in Mai 23rd, 2013 @14:48  
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from John in Juli 5th, 2013 @20:54  
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from Tock in August 25th, 2014 @06:58  
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from kikirieckmann in Dezember 19th, 2014 @12:57  
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from Idiotische Idole | Postswitch in Februar 7th, 2015 @22:46  
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from Klaus Jürgen Obergfell in Juli 17th, 2016 @21:09  
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from christiane carradine in September 10th, 2016 @14:26  
comment_type == "trackback" || $comment->comment_type == "pingback" || ereg("", $comment->comment_content) || ereg("", $comment->comment_content)) { ?>
Pingback & Trackback
Pingback from freddy in September 13th, 2016 @06:42  
Leave A Reply

Please Note: Comments maybe under moderation after you submit your comments so there is no need to resubmit your comment again